Kernfrage der digitalen Kompetenzentwicklung

Wie kann die Schule auf Tätigkeiten und Technologien vorbereiten, die gegenwärtig noch gar nicht existieren, jedoch in wenigen Jahren im Umgang mit humanoiden Robotern und künstlicher Intelligenz zentral sein werden.

Die digitale Kompetenzentwicklung zeichnet sich auf den Ebenen Lernende – Lehrende – Bildungsträger mit der Förderung der folgenden Fähigkeiten ab:
– die Fähigkeiten der Lernenden, mit den technischen und kommunikativen Möglichkeiten elektronischer Datennetze selbstorganisiert und kreativ umzugehen
– die Fähigkeiten der Lehrenden, die technischen und kommunikativen Möglichkeiten elektronischer Datennetze selbstorganisiert und kreativ für die Kompetenzentwicklung von Lernenden zu nutzen
– die Fähigkeiten der Bildungsträger, die technischen und kommunikativen Möglichkeiten elektronischer Datennetze selbstorganisiert und kreativ mit weiterzuentwickeln und zu verbreiten

Quellen:
Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik Stichwort ‚Digitale Kompetenzen‘
hep-magazin 2016 S. 23-25

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.